Coca-Cola findet Pilzmittel in Orangensaft


Der US-Getränkekonzern Coca-Cola hat in Orangensaft Rückstände eines Fungizids entdeckt. Das in geringer Konzentration gemessene Pilzmittel Carbendazim sei in den USA nicht zugelassen, werde aber in Brasilien von Orangenbauern eingesetzt, berichtet das "Wall Street Journal".
Es sei nicht bekannt, welche der beiden Saftmarken "Simply Orange" und "Minute Maid" belastet seien. Coca-Cola teilte mit, d

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats