Britische Sprossen unter Ehec-Verdacht


Die britische Gesundheitsbehörde hat vor dem Verzehr von Sprossen und Samen wie etwa Alfalfa oder Bockshornklee gewarnt. Hintergrund sind mehrere Ehec-Fälle in Frankreich.
Derzeit werde zwar noch untersucht, ob tatsächlich Samen aus Großbritannien dafür verantwortlich sein könnten, teilte die Behörde dem Sender BBC mit. Es sei aber empfehlenswert, Samen und Sprossen vor dem Essen abzukochen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats