Einzelhandels-Umsätze sinken


Die Staatsschuldenkrise im Euroraum drückt die Kauflaune der Verbraucher. Im Mai sanken die Umsätze des deutschen Einzelhandels gegenüber dem April preisbereinigt (real) um 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.
Nominal stiegen die Umsätze leicht um 0,1 Prozent. Zudem wurden die Zahlen aus dem April kräftig nach unten korrigiert. Statt eines satten Plus' von real 0,

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats