Emmentaler-Käse steckt in der Krise


Der im Vergleich zum Euro starke Schweizer Franken (CHF) sorgt für Absatzprobleme beim Schweizer Emmentaler. Verschärft wird die Situation durch Überkapaziäten bei den Käsereien und durch hohe Lagerbestände.
Durch die schlechte Wirtschaftslage ist der Umsatz im Hauptexportland Italien, das für ein Drittel des Absatzes steht, ist um mehr als 20 Prozent zurückgegangen. Höhere Absätze in den bei

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats