Erstes Quartal Hohe Rohstoffkosten belasten Henkel


Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) fiel um 5,6 Prozent auf 795 Mio. Euro Das Nettoergebnis sank um knapp 2 Prozent auf 534 Mio. Euro Der Umsatz stieg hingegen um 2,8 Prozent auf knapp 5 Mrd. Euro
Der Konsumgüterkonzern Henkel ist schwach in das neue Jahr gestartet. Der Gewinn sank - negative Währungseffekte, höhere Rohstoffkosten sowie Investitionen belasteten die Ergebnisse.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats