Erstes Quartal Währungseffekte belasten Mondelez


Der Süßwaren- und Lebensmittelkonzern Mondelēz setzt im ersten Quartal zwar organisch aufgrund einer höheren Nachfrage in den Schwellenländen mehr um. Doch Währungseinflüsse und Rohstoff- und Vertriebskosten machen dem Unternehmen zu schaffen.
Der Milka-Hersteller Mondelez meldet im ersten Quartal wegen negativer Währungseinflüsse beim Umsatz einen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats