Expansion nach Afrika PepsiCo will Pioneer Foods kaufen


Der Softdrink- und Snackhersteller PepsiCo plant die Übernahme der südafrikanischen Pioneer Food Group. Der US-Konzern will sich das Unternehmen umgerechnet rund 1,7 Milliarden US-Dollar kosten lassen.
Nach Mexico nimmt PepsiCo nun auch den afrikanischen Kontinent stärker ins Visier. Dort will der Getränke- und Snackriese mit Hauptsitz in New York die südafrikanische Pionee

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats