Folgen des Edeka-Streits Kraft Heinz muss noch Lücken füllen


Ein halbes Jahr nach dem Ende des Ketchup-Streits zwischen Kraft Heinz und dem Handel sieht sich der Hersteller wieder auf Kurs. Heinz-Deutschlandchef Malte Hoffmann muss aber noch immer mit Distributionslücken bei Edeka umgehen.
Es war der Streit des Jahres zwischen Industrie und Handel: Weil Edeka die Preiserhöhung des Ketchup-Herstellers Kraft Heinz nicht mitmachen wollte, stoppte Hei

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats