Foodwatch kritisiert Premium-Versprechen


Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat sich in seiner "Abgespeist"-Kampagne erneut Nahrungsmittelhersteller vorgeknöpft. Kritisiert wird wieder angeblicher Etikettenschwindel mit Traditionsversprechen und "Premium-Qualität".
Diesmal hat es Sauerkonservenhersteller Kühne erwischt. In dessen "Schlemmertöpfchen Feine Gürkchen" steckten neben vermeintlicherlesenen Kräutern auch Farbstoff

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats