Gebäck-Export US-Strafzölle setzen Lambertz zu


Der Süßgebäckhersteller Lambertz leidet unter den US-Strafzöllen: Satte vier Millionen Euro haben sie ihn bisher gekostet. Da die Zukunft für das US-Exportgeschäft nach Einschätzung der Unternehmensleitung nicht rosig aussieht, blickt Lambertz jetzt nach Russland.
"Das haut voll rein", sagt Hermann Bühlbecker. Seit Mitte Oktober verlangen die USA 25 Prozen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats