GfK strebt auf weitere Märkte


Das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK strebt mit neuer Führung in weitere Märkte. "Die GfK wird auch 2012 ausgiebig investieren", kündigte der seit Dezember amtierende GfK-Vorstandsvorsitzende Matthias Hartmann in Frankfurt an.
"Wir gießen jetzt nicht mit der Gießkanne über alle Märkte, wir haben uns 20 bis 30 Kernmärkte vorgenommen: Das sind osteuropäische Märkte, das sind asiatis

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats