H&M verdient weniger


Starker Wettbewerb in der Textilbranche und hohe Kosten belasten das Geschäft der schwedischen Modekette Hennes & Mauritz (H&M). Im dritten Quartal ging der Gewinn um 15 Prozent auf 3,6 Mrd. Kronen zurück, wie H&M am Donnerstag in Stockholm mitteilte. Der Umsatz blieb im Quartal (bis Ende August) mit 26,9 Milliarden Kronen (2,9 Mrd. Euro) nahezu auf Vorjahresniveau.
Belastend habe sich

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats