Hamburger Kaffeeröster Corona-Pandemie setzt Darboven zu


Darboven hat im vergangenen Jahr deutliche Einbußen hinnehmen müssen. Belastet von der Corona-Pandemie sind die Umsätze des Hamburger Kaffeerösters stark gesunken. Zuwächse im LEH reichten nicht aus, um die Rückgänge im Außer-Haus-Geschäft auszugleichen.
Das Corona-Jahr 2020 wird bei dem Hamburger Kaffeeröster Darboven so schnell keiner vergessen

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats