Für Hansa-Milch macht sich Fusion bezahlt


Die Fusion der Molkereigenossenschaft Hansa-Milch in Upahl mit der dänischen Molkerei Arla vor einem Jahr hat sich bezahlt gemacht. Wie Hansa-Milch-Vorstand Manfred Remus bei einem Besuch von Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) sagte, stieg der Umsatz 2011 im Vergleich zu 2010 um elf Prozent auf 396 Mio. Euro.
Bei dem genossenschaftlichen Zusammenschluss sind nach früheren Angaben 1000 no

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats