Haribo lockt mit Bluetooth-Spiel


Schön wär’s, wenn da echte Goldbären aus dem i-Phone rieselten und der Smartphone-Besitzer sie genüsslich zerbeißen könnte. Stattdessen bleiben sie virtuell und können in der Packung hin und her geschüttelt werden.
Gerade so, als gäbe es das reale Geklumpe in der Tüte nicht, lassen sich die virtuellen Bären dann auch mühelos nach draußen bugsieren, sofern das Handy richtig bewegt wird. Harib

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats