Heineken wächst in Schwellenländern


Der niederländische Brauereikonzern Heineken hat im ersten Halbjahr aufgrund seines jüngsten Zukaufs in Lateinamerika und erfolgreicher Sparmaßnahmen deutlich mehr verdient. Unter dem Strich standen 695 Millionen Euro, nach 489 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen mitteilte.
Rein organisch stieg der Gewinn um 17 Prozent auf 621 Millionen Euro. Heineken hat im Frühjahr die mil

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats