Bilanz Henkel profitiert von Einsparungen


Der Konsumgüterkonzern Henkel hat im abgelaufenen Geschäftsjahr dank niedrigerer Rohstoffpreise sowie Kosteneinsparungen mehr verdient. Allerdings wurde der Konzern durch den starken Euro gebremst. Der Umsatz ging 2013 um 0,9 Prozent auf 16,4 Milliarden Euro zurück, wie der Konzern in Düsseldorf mitteilte. Organisch konnte Henkel den Umsatz um 3,5 Prozent steigern.
Das um Sondereffekte bereinigte

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats