Hilfe für Brauer Bund und Länder stunden Biersteuer

von Heidrun Krost
Dienstag, 31. März 2020
Für Bierhersteller schafft die Stundung der Biersteuer eine Entlastung in einer Größenordnung von rund 650 Mio. Euro, so aktuelle Schätzungen.
imago images / Sven Simon
Für Bierhersteller schafft die Stundung der Biersteuer eine Entlastung in einer Größenordnung von rund 650 Mio. Euro, so aktuelle Schätzungen.
Hilfe für Brauer
Bund und Länder stunden Biersteuer
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Bund und Länder haben sich zur Abmilderung wirtschaftlicher Schäden durch die Covid-19 Pandemie auf die bundesweite Stundung der Biersteuer geeinigt. Das bedeutet für die Brauwirtschaft in Deutschland eine Erleichterung von rund 650 Mio. Euro.

Bund und Länder stützen die deutsche Brauwirtschaft. Flankierend zu den am Freitag vergangener Woche vom Bundesrat abgesegneten milliardenschweren Finanzhilfen für die deutsche Wirtschaft, gibt es jetzt auch Steuerentlastungen. Wie der Deutsche Brauer-Bund auf Anfrage bestätigt, hätten sich Bund und Länder auf die bundesweite Stundung der Biersteuer geeinigt. Für Bierhersteller schafft das eine unmittelbare Entlastung in einer Größenordnung von rund 650 Mio. Euro, so aktuelle Schätzungen.


Der Regelsteuersatz beträgt pro Hektoliter 0,787 Euro je Grad Plato, dem Maß für den Stammwürzegehalt.  Für einen Hektoliter produziertem Bier mit einem Stammwürzegehalt von 12 Grad Plato, was einem durchschnittlich starken Bier entspricht, müssen Hersteller demnach 9,44 Euro Steuern an den Staat bezahlen. Ein handelsüblicher Kasten mit 20 Flaschen à 0,5 Liter wird mit 0,94 Euro Biersteuer belastet. 

Der Brauer-Bund hatte eigenen Angaben zufolge schon mit Beginn der Pandemie und vor einigen Wochen um eine bundesweite Abstimmung der obersten Finanzbehörden gebeten, da Biersteuerstundungen zunächst nur in einzelnen Bundesländern möglich waren. Wie Hauptgeschäftsführer Holger Eichele auf Anfrage der LZ bestätigt, "liegt eine entsprechende Mitteilung des BMF jetzt vor". Brauereien können ab sofort einen formlosen Antrag auf Stundung der Biersteuer bei dem für sie örtlich zuständigen Hauptzollamt stellen. Nähere Information hierzu erhalten interessierte Unternehmen auch auf der Internetseite des Zolls.

Coronavirus (Symbolbild)
imago images / ZUMA Press

 

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats