Investitionen Brita stärkt den Stammsitz


Mit 45 Mio. Euro an Investitionen will der Wasserfilter-Hersteller Brita sein Unternehmen ausbauen. Der Hauptsitz im hessischen Taunusstein soll dabei erweitert werden. Die Produktion wird jedoch ins knapp 30 Kilometer entfernte Bad Camberg verlagert.
Die Brita-Gruppe erweitert ihren Hauptsitz. Auf dem Campus im hessischen Taunusstein wird der Verwaltungssitz ausgebaut, sodass Raum für 400 ne

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats