Autoteile Unger geht an KKR


LZ|NET. Die Kohlberg Kravis Roberts & Co LP (KKR) kann nach einer Entscheidung der Europäischen Kommission die A.T.U. Autoteile Unger Holding AG (A.T.U.), Weiden, übernehmen. Die Brüsseler Behörde teilte mit, sie habe den Erwerb im vereinfachten Verfahren genehmigt. Dieses wendet sie in allen Fällen an, in denen sie keine Bedenken für den Wettbewerb hat. KKR hat Ende Juni mitgeteilt, den Betreiber von Fachmärkten für Automobile mit angeschlossenen markenunabhängigen Kfz-Meisterwerkstätten für 1,45 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats