Kartoffelbranche Corona-Krise trifft Frittenland Belgien


Belgiens Kartoffelbranche muss im Corona-Jahr 2020 ordentlich Federn lassen: Im Vergleich zum Vorjahr verbucht der Bereich etwa 15 Prozent weniger Investitionen und bleibt auf tonnenweise Knollen sitzen, wie der zuständige Spitzenverband Belgapom meldet.
Die Kartoffelbranche im frittenverliebten Belgien hat im Corona-Jahr 2020 deutliche Einbußen hinnehmen müssen. Statt wie geplant 5

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats