Kaufda verkauft an Springer


Der Axel-Springer-Konzern hat die Mehrheit von 74,9 Prozent an der Online-Prospektplattform Kaufda übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
An der Spitze ändert sich durch den Springer-Einstieg nichts: Christian Gaiser, Tim Marbach und Thomas Frieling sollen das Unternehmen auch künftig führen.Das Prospektportal Kaufda ist seit 2008 am Markt, kooperiert mit T-Online und M

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats