Kingfisher schwächelt im Heimatmarkt


Europas größter Baumarktkonzern Kingfisher kämpft mit einem schwachen Großbritannien-Geschäft und hat deshalb seinen Umsatz im zweiten Quartal nur geringfügig steigern können. Konzernweit seien die Erlöse in den zurückliegenden elf Wochen um ein Prozent gestiegen, teilte das britische Unternehmen mit.
Auf gleicher Fläche wurde hingegen ein Rückgang von 0,5 Prozent verbucht. Wachsen konnte Kingf

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats