Klage gegen Vitalsana


Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs bereitet eine Klage gegen die Tochtergesellschaft Vitalsana von Schlecker vor. Der Vorwurf: Verstoß gegen Transparenzvorschriften und nicht zulässige Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB). Fehlende Transparenz Die Wettbewerbszentrale bemängelt, die Werbung von Schlecker mache nicht deutlich, dass bei einer Arzneimittelbestellung nicht Schlecker Vertragspartner des Kunden wird, sondern die ausländische Versandapotheke Vitalsana.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats