Kraft Foods setzt weniger um


Der US-Lebensmittelriese Kraft Foods hat im zweiten Quartal mit 13,3 Mrd. USD im Vergleich zum Vorjahresquartal 4 Prozent weniger umgesetzt. Das Unternehmen macht Währungseffekte für den Rückgang verantwortlich. Ohne diese Effekte habe das Unternehmen den Umsatz vor allem durch Preiserhöhungen um 3 Prozent erhöht.
Das Nettoergebnis wird mit 1,0 Mrd. USD ausgewiesen. Das entspricht einer Erhöhung

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats