Branchen-Führer Krane Optik


Die AVA-Tochter Krane Optik hat auch nach Inkrafttreten der Gesundheitsreform eine über dem Branchendurchschnitt liegende Geschäftsentwicklung erreicht, teilt das Unternehmen mit. Der Umsatz sei im ersten Halbjahr 2004 um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr um 27,5 Mio. Euro gesunken, doch schneide Krane als einer der größten Optiker Deutschlands damit deutlich besser ab als der Markt. Der Zentralverband der Augenoptiker hatte den Umsatzrückgang der Branche für die ersten sechs Monate 2004 auf 20 bis 25 Prozent geschätzt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats