Metro darf C+C-Märkte verkaufen


Die niederländische Promontoria Holding, die zum US-Finanzinvestor Cerberus gehört, darf die Immobilien von 45 C+C-Märkte des Handelsriesen Metro übernehmen. Das Bundeskartellamt hat einen entsprechenden Antrag ohne Auflagen freigegeben, bestätigte ein Sprecher der Behörde.
Die Immobilien gehörten der Familie Haniel, den Altaktionären Schmidt-Ruthenbeck und Beisheim. Haniel hatte das Volumen de

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats