Migros befürchtet Preiskampf


LZ|NET Migros-Chef Herbert Bolliger erwartet durch Lidls geplanten Markteintritt einen verschärften Preiskampf in der Schweiz. Der Marktführer will durch die Übernahme von Denner sowie durch den Ausbau der Eigenmarkenrange dagegen halten. Rund 100 Mio. Schweizer Franken hat die Migros im vergangenen Jahr in die Preise investiert. Dies wird in einer ähnlichen Größenordnung auch 2008 der Fall sein. "Unsere Führungsrolle werden wir mit allen Mitteln verteidigen", kündigte Migros-Chef Bolliger weitere Preisabschläge an.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats