Milchpreise klaffen weit auseinander


Milchverarbeiter in Italien zahlen über 60 Prozent mehr für den Rohstoff als die britischen. Die Auszahlungsleistung der deutschen Branchenführer Nordmilch und Humana sank 2002 unter den Durchschnitt. Die Rohstoffpreise in der europäischen Milchindustrie sind sehr unterschiedlich. Die Lieferanten der italienischen Parmalat haben im vergangenen Jahr 39,45 Euro für 100 kg Milchanlieferung bekommen, ihre schottischen und englischen Kollegen mussten sich bei First Milk mit 25,14 Euro begnügen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats