Milliarden-Deal Coca-Cola übernimmt Kaffeemarke Costa


Der US-Getränkeriese Coca-Cola drängt weiter in den Kaffeemarkt vor – und schnappt sich den Starbucks-Konkurrenten Costa Coffee. Der Limonadenhersteller legt für die britische Marke einen Milliardenbetrag auf den Tisch.
Coca-Cola übernimmt die britische Marke Costa Coffee. Der Konzern zahlt dem bisherigen Eigentümer Whitbread für die Costa Limited 5,1 Mrd. US-Dol

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats