Morpol bleibt in Schieflage


Der Fischkonzern Morpol ASA gerät immer mehr ins Schleudern. Im vierten Quartal 2011 musste der polnisch-norwegische Lachsspezialist über 50 Mio. Euro abschreiben.
Zwar betrug das Quartalsebit des Konzerns laut Bericht 13,6Mio. Euro, gegenüber 6,7Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dieser Wert berücksichtigt allerdings noch nicht die außerordentlichen Abschreibungen in Höhe von 55Mio. Euro. Darunt

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats