Weltmarktpreise für Nahrungsmittel im Höhenflug


Die Preisspirale bei Nahrungsmitteln dreht sich seit einem halben Jahr weltweit wieder gefährlich in die Höhe - und 2011 könnte es noch dramatischer werden. Die internationale Gesamtrechnung für Nahrungsimporte dürfte 2010 - erstmals seit dem Krisenjahr 2008 mit seinen Rekordpreisen - über eine Billion Dollar (732 Milliarden Euro) betragen.
Die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats