Weltmarktpreise für Nahrungsmittel sinken weiter


Die Weltmarktpreise für Nahrungsmittel haben nach Berechnungen der Weltbank ihren Abwärtstrend nach den Rekordhoch im vergangenen Sommer weiter fortgesetzt. Im Zeitraum vom Februar bis Juni seien die Preise um zwei Prozent gesunken, heißt es im Juli-Bericht der Weltbank.
Nach dem historischen Höchststand im August 2012 seien die Preise mittlerweile kontinuierlich gesunken. Als Gründe für den P

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats