Ex-Nespresso-Chef wegen Untreue verurteilt


Ein früherer Geschäftsführer von Nespresso Österreich ist vom Wiener Straflandesgericht zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Der 55-Jährige hat österreichischen Medien zufolge gestanden, zwischen 2004 und 2008 rund 2,7 Millionen Euro für private Zwecke veruntreut zu haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Er habe vor dem "Luxus-Problem" gestanden, dass die Gewinne dank "explodierender" Umsät

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats