Nestlé produziert Frühstücksflocken in der Türkei


Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat nach eigenen Angaben im Westen der Türkei eine neue Produktionsstätte für Frühstücksflocken errichten lassen. Die Anlage solle Cerealien für den türkischen Markt und 14 weitere Länder im Nahen Osten und in Nordafrika produzieren, teilte der Konzern mit. Als Investitionskosten wurden 85 Mio. Türkische Lira (rund 35 Mio. Euro) genannt.
Die neue Produkti

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats