Nestlé senkt Zuckergehalt in Frühstücksflocken


Der weltgrößte Nahrungsmittelhersteller Nestlé will den Gehalt von Salz und Zucker in Frühstücksflocken reduzieren. Das teilte das Unternehmen am Dienstag (16.10.) mit. Man habe sich bei der Produktion von 20 Cerealienprodukten das Ziel gesetzt, bis 2015 den Zuckergehalt auf 9 Gramm je 30-Gramm-Portion zu beschränken. Dies entspreche je nach Produkt einer Senkung des Zuckergehalts um bis zu

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats