Nestlé will sich von Sparten trennen


Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé will sich offenbar in großem Umfang von Geschäftssparten in Südamerika trennen. Hintergrund sind Auflagen der Kartellbehörden im Zusammenhang mit der Übernahme der Ernährungssparte von Pfizer.
Bei den geplanten Veräußerungen gehe es um Bereiche im Wert von mehr als 1 Milliarde US-Dollar (765 Millionen Euro), berichtet der Nachrichtendienst Bloomberg unt

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats