Nielsen-Umfrage Ostern fällt bescheidener aus

Dienstag, 07. April 2020
"Wir bleiben zu Hause" - Ostern wird dieses Jahr anders gefeiert als bisher.
imago images / MiS
"Wir bleiben zu Hause" - Ostern wird dieses Jahr anders gefeiert als bisher.
Nielsen-Umfrage
Ostern fällt bescheidener aus
:
:
Info
Abonnenten von LZ Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.
Zwei Drittel der Verbraucher wollen in diesem Jahr fürs Osterfest weniger ausgeben als im vergangenen Jahr. Davon sind Süßigkeiten, aber auch Deko-Artikel betroffen.
Ostern 2020 wird von vielen Bundesbürgern angesichts der Corona-Pandemie nicht so üppig gefeiert wie sonst. Rund zwei Drittel der Verbraucher, die Ostern feiern wollen, planen dafür in diesem Jahr geringere Ausgaben ein als noch 2019, wie eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsunternehmens Nielsen ergab. Vor allem bei Schokohasen und Ostereiern, aber auch bei der Osterdekoration, wollen die Verbraucher demnach sparen. Gerade einmal zwei Prozent der Befragten kündigten an, in diesem Jahr mehr für Ostern ausgeben zu wollen als sonst.

Die Bereitschaft, an Ostern den Gürtel etwas enger zu schnallen, zeigte sich schon in den vergangenen Wochen. Der Internationale Süßwarenhandelsverband Sweets Global Network berichtete erst vor wenigen Tagen über einen schleppenden Abverkauf der süßen Ostersortimente. Dabei zählt die Ostersaison eigentlich zu den Umsatzsäulen der Süßwarenbranche. Die Erlöse mit Osterprodukten liegt im Normalfall jährlich bei rund 400 Millionen Euro. (dpa)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats