OTC-Industrie skeptisch


LZ|NET. Gesundheitsprodukte-Hersteller aus dem Lebensmitteleinzelhandel sind inzwischen im Online-Versand vertreten. Jedoch setzt nur ein Teil der Anbieter Hoffnung in die Entwicklung dieses Vertriebskanals. Einen erhöhten Preisdruck erwartet die Industrie nicht. Als "nicht strategisch" betrachten Gesundheitsprodukte-Hersteller wie Bad Heilbrunner, Queisser Doppelherz oder Klosterfrau den Vertrieb ihrer Produkte über die zunehmenden Anbieter des Online-Arzneitmittelversands.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats