P&G bekommt grünes Licht für OTC-Übernahme


Die EU-Kommission hat dem US-Konsumgüterriesen Procter & Gamble die geplante Übernahme des Unternehmensbereichs für nicht-verschreibungspflichtige Arzneimittel (OTC) des israelischen Generikaherstellers Teva erlaubt. Die Transaktion ändere die Marktstrukturen nicht wesentlich und gebe daher "keinen Anlass zu Wettbewerbsbedenken", urteilte die EU-Kommission.
P&G hatte das ursprüngliche OTC

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats