Markenportfolio CEO Alan Lafley stellt Weichen


Procter & Gamble plant in den USA den Ausbau des Top-Marken-Angebots in einer mittelpreisigen Variante, ähnlich dem Konzept von "Pampers Simply Dry" in Deutschland. Zudem nimmt CEO Alan G. Lafley Sortimentsteile ins Visier, die veräußert werden könnten.
Für Aufsehen sorgte Procter & Gamble-Chef Alan G. Lafley vor wenigen Tagen auf einer Analystenkonferenz in Boston. Seit seiner Rückkehr

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.

stats