Procter füllt in Biokunststoff ab


Konsumgüterproduzent Procter&Gamble stellt die Kunststoffverpackungen für drei Konzernmarken künftig nicht mehr aus Erdöl, sondern aus nachwachsendem Rohstoff her.
In die auf Basis von Zuckerrohr gefertigten Plastikbehälter sollen ab 2011 im internationalen Rahmen schrittweise zunächst ausgewählte Produkte der Shampoo-Marke Pantene Pro-V sowie der beiden Kosmetik-Marken Covergirl und Max Fa

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats