P&G mit Gewinnrückgang


Der weltgrößte Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) hat in seinem dritten Geschäftsquartal einen Gewinnrückgang verbucht und die Gewinnprognose für das Gesamtjahr gesenkt.
In einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld und aufgrund hoher Rohstoffpreise sank der Nettogewinn im Zeitraum Januar bis März um 16 Prozent auf 2,4 Mrd. US-Dollar (USD). Auch Restrukturierungskosten lasteten auf

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats