Parmalat-Chef bekommt hohe Haftstrafe


Sieben Jahre nach dem spektakulären Zusammenbruch des Parmalat-Konzerns ist der damalige Chef Calisto Tanzi wegen betrügerischen Bankrotts zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. Auch anderen führenden Köpfen des norditalienischen Milchkonzerns hat ein Gericht in Parma am Donnerstag Gefängnisstrafen auferlegt.
Bei der betrügerischen Insolvenz war 2003 ein Schuldenberg von 14 Milliarden Euro zurück

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats