Pelikan im Sinkflug


LZnet. Die Übernahme von Herlitz hat der Pelikan-Gruppe bislang wenig genutzt. Die Umsätze blieben 2010 auf Talfahrt, die Verluste haben sich ausgeweitet.
Die Pelikan-Gruppe musste 2010 den dritten Umsatzrückgang in Folge hinnehmen und bleibt zudem in den roten Zahlen. Mit Einnahmen in Höhe von rund 273 Mio. CHF (ca. 198 Mio. Euro) hat der Schreibgerätehersteller im vergangenen Jahr 40 Mio. CHF

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats