Philip Morris steht gut da


Trotz Rauchverboten vielerorts boomt das Geschäft des US-Tabakmultis Philip Morris International. Im dritten Quartal konnte der Hersteller von Marlboro- sowie L&M-Zigaretten seinen Umsatz - die hohen Steuern auf Zigaretten herausgerechnet - um 26 Prozent auf 8,4 Milliarden Dollar (6,1 Mrd Euro) steigern.
Unterm Strich blieben 2,4 Milliarden Dollar an Gewinn hängen und damit 31 Prozent mehr a

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats