Porta will im SB- und Discountsegment wachsen


Die Porta Möbel Handelsgesellschaft rechnet dieses Jahr mit einem Plus von rund drei Prozent. Insgesamt habe der Umsatz auf "reichlich eine Milliarde Euro zugelegt", sagte Geschäftsführer Kurt Jox am 29. November in Porta Westfalica. Genaue Zahlen veröffentlicht das Familienunternehmen nicht.
Wie in der Möbelbranche üblich sei die Verkaufsfläche gestiegen, während der Umsatz seit Jahren stagn

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats