Preise ziehen im April an


Die Kosten für die Dinge des täglichen Lebens ziehen so kräftig an wie seit langem nicht mehr. Getrieben von der Energie stiegen die Verbraucherpreise im April im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt mit. Das ist der stärkste Anstieg seit rund zweieinhalb Jahren - zuletzt hatte die Teuerungsrate im September 2008 mit 2,9 Prozent noch höher gelegen. Die Behörd

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats