Vor der Nase weggeschnappt


LZ|NET. Mit Rewe und AVA kreuzen sich die Wege von zwei Handelsunternehmen, die in den letzten Jahren die Konsolidierung der Branche zu umfänglichen Zukäufen nutzten. Die Integration machte beiden ebenso zu schaffen wie die oftmals fehlende Qualität der übernommenen Standorte. Rewe-Chef Hans Reischl hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass er die hauseigene Baumarktsparte ebenso gewichtig wie die der Branchengrößen von Obi, Praktiker oder Hornbach aufzustellen gedenkt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats