SABMiller profitiert von Schwellenländern


Steigender Bierdurst in den Schwellenländern hat beim weltweit zweitgrößten Bierbrauer SABMiller eine schwache Entwicklung in Europa mehr als wett gemacht. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011/12 (Ende März) hat der Konzern weltweit mit 31,4 Milliarden US-Dollar elf Prozent mehr als im Vorjahr umgesetzt, wie das Unternehmen in London mitteilte.
Insgesamt verkaufte der britisch-südafrikanische Konze

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Bitte aktivieren Sie Java-Script, um die Inhalte zu sehen.
stats